Neitersen ist eine Ortsgemeinde im Landkreis Altenkirchen (Westerwald) in Rheinland-Pfalz und gehört der Verbandsgemeinde Altenkirchen/Flammersfeld an.

Geographie

Neitersen liegt etwa fünf Kilometer südwestlich von Altenkirchen und wird von der Wied durchflossen. Die Gemeinde gliedert sich in den Ortsbezirk Obernau sowie in die Ortsteile Neiterschen, Niederölfen, Kahlhardt, Fladersbach und Neitersen. Es liegt zwischen 194 und 250 m ü. NHN.

Fladersbach ist heute mit Neitersen zusammengewachsen. Das ein Kilometer entfernte Niederölfen liegt nicht im Tal, sondern auf dem Höhenzug oberhalb von Neitersen in Richtung Oberölfen. Neiterschen und Kahlhardt liegen auf der Südseite der Wied. Der Ortsbezirk Obernau liegt ca. 500m westlich vom Hauptsort entfernt im Tal der Wied direkt an der Bundesstraße 256.

Am 1. Januar 1969 wurde die bis dahin selbständige Gemeinde Niederölfen nach Neitersen eingemeindet. Eine vergrößerte Gemeinde entstand am 7. Juni 1969 durch Neubildung aus den Gemeinden Neitersen (662 Einwohner) und Neiterschen (151). Am 1.Januar 2021 schlossen sich die Gemeinden Neitersen (860 Einwohner) und die benachbarte Gemeinde Obernau (187 Einwohner) zur neuen Gemeinde Neitersen zusammen.

 

Gemeinderat

Der Gemeinderat in Neitersen besteht aus 16 Ratsmitgliedern, die bei der Kommunalwahl am 4. Oktober 2020 in einer Mehrheitswahl gewählt wurden, und dem ehrenamtlichen Ortsbürgermeister als Vorsitzendem.

Wirtschaft, Kultur und Infrastruktur

Die Bundesstraße 256 und eine Eisenbahnlinie führen durch Neitersen. Der Personenverkehr auf der Bahnstrecke wurde 1984 eingestellt. In der Gemeinde befinden sich mehrere größere Industrie-und Speditionsbetriebe und ein vielfach preisgekröntes Programmkino, die Wied-Scala.

Die Gemeinde unterhält seit 1994 eine Mehrzweckhalle (Wiedhalle) neben dem Sportgelände. Sie bietet bis zu 300 Sitzplätze und wird sehr häufig zu festlichen Anlässen genutzt.

Vereine

  • Die Wiedbachtaler Sportfreunde Neitersen sind der größte Verein in der Gemeinde. Die erste Fußballmannschaft spielt seit vielen Jahren in der Rheinlandliga. Tennis und Gymnastik ergänzen das Sportangebot.
  • Der Löschzug Freiwillige Feuerwehr Neitersen besteht seit 1938 und ist Bestandteil der Verbandsgemeindefeuerwehr Altenkirchen.
  • Der Wiedbachtaler Männerchor wurde am 24. November 1912 gegründet.
  • Die Modellfluggruppe Neitersen wurde am 25. März 1977 gegründet.
  • Der Wiedbachtaler Frauenchor wurde im Jahr 1980 gegründet.
  • Der VdK-Ortsverband Neitersen wurde im Jahr 1947 gegründet.

 

Zurück