Südstraße in Neitersen

Ein Film von Lutz Näkel

Die Südstraße von Neitersen liegt abseits des Ortskerns und der viel befahrenen B 256, die mitten durch das Westerwald- Dorf führt. Trotzdem ist die Südstraße über die Grenzen des Landkreises Altenkirchen hinaus bekannt – zumindest bei vielen Kinofans. Denn dort gibt es eines der letzten Dorfkinos, die "Wied Scala". 1956 wurde sie eröffnet, damals stand Neitersen Kopf, wie sich Ingrid Schmidt, Tochter der ersten Kino-Betreibers erinnert: "Ein Sündenbabel wird aus unserem Dorf", so klagten sittenstrenge Nachbarn in jener Zeit.

Dass die Wied-Scala heute noch existiert, ist der Initiative einiger Kinofans aus der Region zu verdanken, die 1984 den Betrieb übernahmen und ein Programmkino daraus machten. Mehrmals wurde das Kino auf Bundes- und Landesebene für sein hervorragendes Programm ausgezeichnet. Und auch technisch ist das kleine Lichtspielhaus topfit: Vor kurzem wurde in einen digitalen Beamer investiert, der die alten ratternden Projektoren aus den 1950er Jahren abgelöst hat.

Neben dem Kino steht noch die alte Mühle, in der vom 16. Jahrhundert bis 1960 Getreide gemahlen wurde. Und dann folgt ein ehemaliger Bauernhof nach dem anderen. Die Landwirtschaft ist auch hier im Rückzug begriffen. Nur ganz am Ende der Straße betreibt Walter Merkelbach noch Viehzucht: Er züchtet Ziegen, Heidschnucken und Wollschweine.

 

Quelle: SWR Fernsehen

 

Zurück